Wie in den Vorjahren, hatte die Kirchengemeinde zur Jubelkonfirmation 2016 am Sonntag, den 24. April 2016 –Sonntag Kantate­ eingeladen und viele, viele kamen. Eine bis auf den letzten Platz besetzte Kirche und ein volles Sportheim beim anschließenden Gemeindenachmittag waren sichtba­re Zeichen eines Höhepunktes im Kirchenjahr.
Insgesamt 18 Jubelkonfirmandinnen und Jubelkonfirmanden erneuerten in dem Abendmahlsgottesdienst ihr Bekenntnis zum Glauben. Neben den silbernen, goldenen, diamantenen und Gnadenkonfirmanden waren erstmals auch die 65 bzw. 75 Jahre konfirmierten eisernen und Kronjuwelen­-Konfir­manden eingeladen. In einem feierlichen Gottesdienst predigte Pfarrerin Verena Gaul­-Ehrenreich über Kolosser, Kap. 3, Verse 12 – 17 – und thema­tisierte u.a., dass eine Predigt und ein Gottesdienst zur Jubelkonfirmation sowohl heiter, als auch ernst, vielleicht auch traurig sein kann, weil sie das Leben widerspiegeln und die Menschen, die diesen Tag feiern.
Bei Kaffee und Kuchen nahmen sie sich Zeit und Gelegenheit, das Wieder­sehen zu feiern und sich auszutauschen. Die Kirchengemeinde dankt allen, die bei Vorbereitung und Durchführung der Jubelkonfirmation tatkräftig mitgeholfen haben, namentlich seien die Presbyterin Gerdi Barth, alle Ku­chenspender und das Team des Sportvereins Rot­-Weiß Höhmühlbach ge­nannt. Selbstverständlich bedankt sich die Kirchengemeinde auch herzlich für die großzügige Kollekte und die Spenden zum Gemeindenachmittag.
Hans Höh

 

Foto: Fotostudio Auer

Unser „Auer­Gruppenbild“ zeigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Pfarrerin Gaul­-Ehrenreich. Es sind: Marcello Ragusa­Lohr, Gerdi Barth, Er­na Bohn, Harald Bütow, Eckhard Hoffmann, Norbert Scherer, Traudel Zimmermann, Heidi Frahry, Christa Freyer, Friedolin Ehrhardt, Erika Ande­rie, Elli und Dieter Schröder, Herbert Bißbort, Vera Emanuel, Hilde Buch­mann, Karl Deffner und Bernhard Wolf.
Eckhardt Hoffmann, Marcello Ragusa­Lohr und Norbert Scherer haben die Fürbitten gelesen.